logo

Ausstellungsansichten
Masanori Toyoda
Kunstverein Schallstadt
26. März – 30. April 2017


Masanori Toyoda
26. März – 30. April 2017
Kunstverein Schallstadt

Masanori Toyoda ist 1953 in Tokio geboren. In den Jahren 1976 bis ’81 studierte er an der Städelschule in Frankfurt am Main bei Professor Johann Georg Geyger. Masanori Toyoda lebt in Sri Lanka, hält sich jedoch in regelmäßigen Abständen besuchsweise in Deutschland und Japan auf. Seine Arbeiten entstehen ausschließlich in Sri Lanka, das ihm die nötige Ruhe und Distanz dafür bietet. Mit erstaunlich geringen Mitteln – ein wenig Acrylfarbe, Bleistift und Kreide – erarbeitet er seine Blätter. Die sparsam gesetzten Handlungselemente stehen konsequent je für sich und finden doch in ein luftiges Miteinander. Jeder Eintrag in dem luziden Muster ist in Stellung und Eigenart wohlerwogen. Dem Maler und Zeichner gelingt es, einen Bogen Papier von überschaubarer Größe stets in einen offenen hellen Raum zu verwandeln. (Volker Bauermeister)

Anlässlich der Ausstellung ist ein kleiner Katalog erschienen.
Masanori Toyoda
Kunstverein Schallstadt
16 Seiten, 11 Abbildungen in Farbe
Text: Volker Bauermeister

Der Katalog ist im Kunstverein Schallstadt und in der Galerie Friedrich Müller in Frankfurt erhältlich.

Kunstverein Schallstadt
Am Käppele 2
79227 Schallstadt
Sa 15 -17 Uhr und So 11 bis 17 Uhr
oder nach Vereinbarung: 07664/962710

www.kunstverein-schallstadt.de

Diesen Eintrag weiterempfehlenEmail this to someone