1953
geboren in Tokio

1975
Übersiedlung nach Deutschland

1976 – 81
Studium an der Städelschule, Frankfurt am Main bei Prof. Johann Georg Geyger.
Abschluss als Meisterschüler

Lebt und arbeitet in Tokio und auf Sri Lanka


Ausstellungen (Auswahl)

1979
Gestaltreform, Frankfurt

1981
Japan Art Galerie, Frankfurt

1983
Galerie Taya, Frankfurt

1984
Galerie Marina Dinkler, Berlin

1985
Japan Art Galerie, Frankfurt

1987
Galerie Gisèle Linder, Basel

1986
Forum Stadtsparkasse, Frankfurt

1996
Japan Art Galerie, Frankfurt

2003
Japan Art Galerie, Frankfurt

2004
Art Frankfurt, Japan Art Galerie, Frankfurt (Ausstellungsbeteiligung)

2005
Form und Farbe, Japan Art Galerie, Frankfurt (Ausstellungsbeteiligung)

2006
Galerie Friedrich Müller, Frankfurt

2008
Galerie Friedrich Müller, Frankfurt

2009
Residenzgalerie Salzburg, Salzburg (Ausstellungsbeteiligung)

2010
Galerie Friedrich Müller, Frankfurt

2013
Galerie Friedrich Müller, Frankfurt

2016
Galerie Friedrich Müller, Frankfurt

2017
Masanori Toyoda, Kunstverein Schallstadt, Schallstadt

2017
Ausstellungshalle Schulstraße 1A, Frankfurt (Ausstellungsbeteiligung)


Publikationen

1981     
Tango Frankfurt, Kunst im Philanthropin, Frankfurt

1983     
Toyoda, Galerie Taya, Frankfurt

1984     
Reinhold Kurth-Kunstpreis 1984 der Stadtsparkasse Frankfurt

1986     
Toyoda, Forum-Stadtsparkasse, Frankfurt

1986     
Kunst in Frankfurt 1986 – Medium Zeichnung, Kunstverein Frankfurt

1986     
Dynamik beherrschen, Wettbewerb Alfred Teves GmbH / Kunstverein Frankfurt

1998     
Annäherung an die Unendlichkeit, Kunsttage Dreieich, Städtische Galerie

2009     
Sensai. Weiß – Die Reinheit der Form in der japanischen Kunst, Residenzgalerie Salzburg

2010     
Toyoda, Galerie Friedrich Müller

2017     
Masanori Toyoda, Kunstverein Schallstadt